aktuelles im Blog

2019-08-02
Die Geld-verdienen-mit-Dropshipping-Lüge

2018-02-16
eCommerce Expo Berlin - Gratis, aber nicht umsonst

2018-02-06
Heimlich, still und leise - ODR-Streitschlichtung OS-Link ändert sich.

2018-02-05
Goodbye PayPal, Hello Adyen - Was ändert sich bei eBay

2017-11-16
Berndsshop.de - nicht vertrauenswürdig

2017-11-15
Berndsshop.de - Wieder Ärger mit neuen Shops

2017-10-15
eBay kooperiert mit Thalia - Win-Win?

2017-10-13
KKG Technik - Update

 eBay Ranking & SEO


Das eBay-Ranking - Tipps und Tricks zur Optimierung

Mit Einführung der "Best Match Offers" hat eBay den Fokus darauf gelegt, den Nutzern die passendsten Angebote möglichst prominent zu präsentieren. Die Angebote werden nach Relevanz sortiert und dem Nutzer angezeigt.

Die Folge ist, dass Angebote mit gutem eBay-Ranking sich wesentlich besser verkaufen lassen als ohne, und das sogar trotz teilweise großer Preisunterschiede bei vergleichbaren oder gar identischen Produkten.

Damit wird deutlich, dass man als Verkäufer die Optimierung der eigenen Angebote stets im Blick haben muss und - ähnlich wie beim Suchmaschinenmarketing für den eigenen Webshop - entsprechend geeignete Mitarbeiter benötigt.

Kriterien für das eBay-Ranking

Es gibt eine große Auswahl an Ansatzpunkten, um den eigenen eBay-Auftritt zu verbessern und damit die Verkäufe und auch das Ranking der eigenen Listings zu steigern. Einer der ersten Ansatzpunkte sollte immer der eigene Content sein.
Content ist das einzige, womit man den Kunden überzeugen kann. Aus diesem Grund gibt es die höchste Prio für:

Top-Bilder
Top-Texte
Top-Template

Top-Bilder
Gute Produktbilder kann man zur Not selbst machen, für Top-Fotos sollte man sich an Produktfotografen wenden. Das Know-How und die Ausrüstung eines Profis sind teilweise entscheidende Vorteile im Kampf um die Gunst des Käufers. Nicht jeder hat das Talent, die Ausrüstung oder die Geduld dazu, ansprechende Bilder zu gestalten. Gute Produktfotografen bieten zudem oftmals die Erstellung von Mood-Pics an, bei denen das Produkt in einer Alltagssituation zu sehen ist und der Käufer sich bildlich noch besser vorstellen kann, wie das Produkt sein Leben perfekt ergänzt und bereichert. Für eBay sind bis zu 12 Produktbilder möglich. Als Bildgröße empfiehlt sich 1500x1500px. Bei zu großen Bildern wird die Lupenfunktion zur Mikroskopfunktion und vergrößert unnötig stark. Speziell in der App (Stichwort mobil optimiert) können zu große Bilder für lange Ladezeiten sorgen und die Bounce-Rate erhöhen. Damit hat man dann Impressionen und Klicks, aber keine Käufe, was die Relevanz der Angebote senkt und das Ranking abstuft. Bei den Produktbildern sollte darauf geachtet werden, die Bilderrichtlinien von eBay einzuhalten und dort keine Schriften, Logos oder ähnliches (zumindest auf dem Galeriebild) einzubinden.

Top-Texte
Guter Content muss überzeugen und begeistern. Im Idealfall ist ein kurzer Marketingtext mit praktischen Anwendungsbereichen des Produktes und den Vorteilen dieses einen Produktes bestückt. Eine kurze Liste mit den zusammenfassenden Highlights ruft das zuvor im Fließtext erwähnte nochmals in Erinnerung. Bitte keine Wikipedia-Definition des Produktes. Sachlich und nüchtern geschriebene Texte, die das Produkt erklären sind hilfreich, aber nicht geeignet Bedürfnisse zu wecken. In der Beschreibung sollten einerseits die Vorteile und die Anwendungsbereiche enthalten sein, andererseits muss auch die Lobeshymne auf das Produkt ehrlich bleiben. Eine Aneinanderreihung von Superlativen oder Rhetorik aus dem Shoppingkanal sind zu übertrieben. Wichtig: Unbedingt Korrekturlesen. Nichts ist schlimmer als Schreibfehler im Verkaufstext. OK, es gibt schlimmeres, aber so etwas darf nicht passieren. Es wirkt unprofessionell.

Top-Template
Wie das Template aufgebaut ist und was es beinhaltet, sind Punkte, die über Verkauf oder Nichtverkauf entscheiden. Einer der wichtigsten Punkte ist die mobile Optimierung für eine auf Smartphone und Tablet ausgerichtete Darstellung und die Verwendung der mobilen Kurzbeschreibung, welche bis zu 800 Zeichen relevanten Contents in der Vorschau der eBay-App abbildet. Ist der Code für die mobile Kurzbeschreibung nicht gesetzt, zieht eBay willkürlich und zusammenhanglos Text aus der Beschreibung. Cross-Selling-Galerien und Trust-steigernde Punkte sind sicherlichebenfalls von Vorteil. Zum Trust (Käufervertrauen) können folgende Punkte beitragen: Langes Rückgaberecht, schneller Versand mit Sendungsverfolgung, eventuelle Garantien* und weiteres.

*Bei Garantie IMMER die Garantiebedingungen direkt im Angebot aufführen oder auf eine eBay-Seite dazu (nur beim alten eBay-Shop möglich) verlinken, anderenfalls ist das abmahngefährdet. Ähnlich ist es bei der Werbung mit Selbstverständlichkeiten (Beispielweise der 24-monatigen Gewährleistung, da diese gesetzlich vorgeschrieben ist). Im Zweifel kann ein fertiges Angebot durch einen Anwalt oder beispielsweise den Händlerbund geprüft werden, um Fehler oder Abmahngründe aufzuspüren. Ist das Angebot online, ist es verbindlich und kann für etwaige Fehler kostenpflichtig abgemahnt werden.